Holzkohlenbrikett

Art der Verpackung
Gewicht, kg

Holzkohlenbrikett, 2,5 kg, herkömmlichen Verpackungen

Holzkohlenbrikett, 2,5 kg, herkömmlichen Verpackungen

Säcke 2,5 kg - 200-220 stk. Säcke/Palette

Preis ab:
0.00 €

Holzkohlenbrikett, 4 kg

Holzkohlenbrikett, 4 kg, HoReCa

Preis ab:
0.00 €

Als Holzkohlenbrikett wird die vorangehend gemahlene und dann zusammengepresste Holzkohle, das aus verschiedenen Holzarten gewonnen wird und die kissenförmig ist, bezeichnet. Beim Sortieren von Holzkohle wird der Feinkorn, der für die Herstellung von Briketten auch benutzt werden kann, abgesondert. Das Brikett wird mit einer Presse dank der Benutzung eines Bindestoffes (Versteifungsstoff in der Regel) geformt. Holzkohlebrikette enthalten keine Schadstoffe. Phytogener Rohstoff stellt seine ausschließliche Umveltverträglichkeit bei Benutzung sicher. Brickette sind ein hochtechnologischer Brennstoff im Vergleich zu normaler Holzkohle. Brennwert von Holzkohlbriketten beträgt 33 500-35 600 kJ/kg. Brennzeit von 1 kg beträgt ca. 4-5 Stunden. Festrückstand nach dem Brennen ca. 5% (massebezogen). Die Benuzung von Holzkohlbriketten ist prinzipiell mit Benuzung von Holzkohl ähnlich, hat jedoch eine Reihe von Vorteilen und Eigenschaften. Der Hauptvorteil von Holzkohlbriketten ist die längere Brennzeit (4-5 Stunden) im Vergleich zu Kohle und die Beständigkeit der Temperatur beim Brennen, was zusammen einen sparsamen Gebrauch sicherstellt.

Zurück zum Katalog